Erstklassige Wildlachse

Die silberne Verheißung

Kein Fisch kann auf eine „bewegtere“ Vergangenheit zurückblicken als der Wildlachs. Mit ihm schwimmt noch heute ein Stück kulinarische Kulturgeschichte in den Meeren und Flüssen unseres Globus

Der Wilde Lachs ist ein Feinschmecker

Während die gezüchteten Verwandten sich mit Trockenfutter, Vitaminzusätzen und beigemengten Speisefarbstoffen begnügen müssen, ist der Wilde Lachs ein Feinschmecker in Sachen Meeresfrüchte. Seine bevorzugte Nahrung sind rosarote Shrimps, zarte Krebse und kleine Fische. Deren Spezialvitamin Xanthophylin verleiht dem feinen, zarten Wildlachsfleisch auf natürliche Art seine lachsrote Farbe.

Wildlachsfischerei und die Fangmethode mit der Schleppangel (Troller)

Die Premium-Ware für Youkon Wilder Lachs wird an Bord des Trollerboots auf See sofort ausgenommen und mit Eis versorgt. Bei unseren Wildlachsen handelt es sich vornehmlich um Fänge, die mit der Schleppangel (Troller) gefischt werden. Diese Fangmethode erbringt etwa nur 2% aller Fänge. Troller sind kleine Fischerboote. An zwei seitlichen Auslegearmen hängen jeweils ein oder zwei lange Hauptleinen, die während der Fahrt von Gewichten unter Wasser gehalten werden. An jeder Hauptleine sind ca. 8 dünne Nylonschnüre mit Angelhaken befestigt. Gefischt wird mit Köderfisch oder bunten Blinkern.

Nachhaltigkeit

Verarbeitung

Wertvoller Nährwert

Das Boot fährt genau so schnell, wie der Wildlachs schwimmt. Sofort nach dem Anbiss, den der Fischer am Zucken (kleine Glocke läutet) des Geschirrs erkennt, holt er die Leine bis zum Boot ein, lässt aber den Lachs noch neben dem Boot schwimmen, bis er sich wieder beruhigt hat. Es ist für den Geschmack wichtig, den Wildlachs schonend ins Boot zu bringen. Er wird von Hand ausgenommen, zur Erhaltung der Nährstoffe sofort mit Eis gefüllt und unter Deck gekühlt gelagert. Jeder Fisch wird einzeln behandelt, das Schuppenbild ist makellos und die Tiere weisen keinerlei Druckstellen auf.

Mit dem Flugzeug gehen die Wildlachse „auf Reise“ zu unserem Verarbeitungsbetrieb nach Vancouver, an die Westküste Kanadas. Die Lieferlogistik per Luftfracht ist zwar aufwändig, aber relativ preiswert, da Alaska täglich auf diesem Wege mit frischen Lebensmitteln beliefert wird und die Rückflüge nach Kanada oft leer erfolgen.

Produktvorteile des Wildlachs

  1. Wilder Lachs schwimmt sein Leben lang in 4 Grad kaltem, frischem und klarem Wasser. Sein Fleisch ist deshalb sehr fest.
  2. Wilder Lachs ernährt sich sein Leben lang von kleinen Krebsen, Garnelen und kleinen Fischen. Seine Farbe entsteht also durch das natürliche Spezialvitamin Xanthophylin in seiner Nahrung und nicht durch das künstliche Karotin.
  3. Wilder Lachs verbringt die größte Zeit seines Lebens im eisigen Meer. Er legt dabei Tausende Kilometer zurück. Er ist „durchtrainiert“  und deshalb sehr fettarm (4 – 11 % Fettgehalt). Im Vergleich zu seinen gezüchteten Artgenossen ist er ein gestandener Naturbursche.
  4. Die natürliche Ernährung, die freie Natur und der seit Jahrtausenden natürliche Lebensrhythmus. Sie machen den wilden Lachs zum wertvollen Lebensmittel.
  5. Youkon Wilder Lachs ist die ungezügelte Natur Alaskas. Natur PUR auf den Tisch. Aus den kalten Gewässern Alaskas.
  6. Die leinengeangelten Wildlachse werden in der kleinen Räucherei in einem sorgfältigen Räucherprozess verarbeitet. Nach dem Filetieren der Wildlachse werden diese mit der Hand gesalzen und liegen zur Reifung „one by one“  in  der  Reifekammer. Nach der Reifezeit  wird das überschüssige Salz mit Quellwasser abgewaschen. Nun ist es besonders wichtig, dem Wildlachsfilets vor der Räucherung ausreichend Ruhe zu geben.
  7. Die gereiften Youkon Wildlachsfilets werden jetzt sorgfältig im Räucherofen nach überlieferter Tradition kalt geräuchert, wobei nur Edelholz und ein bestimmter Anteil vom Holz des Ahornbaumes verwendet werden.  Wieder ist die wertvolle Ruhezeit nach dem Räuchern bedeutend für die Gewinnung von besten Youkon Räucherwildlachs. Schonend verarbeitet und fein geschnitten kommt der „ König der Fische“ direkt auf den Tisch.
  8. Bereits die tiefrote Farbe des Lachses lässt jedem Gourmet das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ob frisch oder geräuchert. Der milde Geschmack des zarten Youkon Wildlachses begeistert den Genießer. Der Gourmet schmeckt sofort den Unterschied zwischen dem reinen, fettarmen wilden Lachs und dem handelsüblichen Zuchtlachs.
  9. Es gibt eine ganze Menge Lachse, die zweifellos Lachse sind. Sie sehen aus wie Lachse und benehmen sich wie Lachse. Aber auf der Zunge eines echten Lachskenners zeigt sich dann, welcher Lachs seinen Namen zu Recht trägt. Wie eben Wilder Youkon Lachs.

 

Weiterführende Themen

Weiterempfehlen

Verarbeitung